Inklusion

Profil Inklusion - Lobkowitz-Realschule Neustadt

Seit dem 24.10.2016 darf die Lobkowitz-Realschule Neustadt/WN das Profil Inklusion tragen. Dieser Titel steht keineswegs für ein kurzes Engagement einzelner Kolleginnen und Kollegen. Er steht stellvertretend für die mehrjährige, erfolgreiche Arbeit und das Bemühen des Kollegiums und der Schulleitung, Schülerinnen und Schüler mit Realschuleignung und sonderpädagogischem Förderbedarf gezielt im Unterricht der Realschule zu unterstützen. Dabei berät der Mobile Sonderpädagogische Dienst (MSD) die Familien, die verantwortlichen Lehrer und die Schulleitung hinsichtlich eines individuellen Nachteilsausgleichs und/oder Notenschutzes für den betroffenen Schüler und schlägt pädagogische Fördermaßnahmen vor. Konkret bedeutet dies an der Lobkowitz-Realschule Neustadt, dass jeder Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf im jeweiligen Klassenverband unterrichtet wird (Einzelinklusion), teilweise auch mit Unterstützung einer Schulbegleitung. Die rechtliche Beratung der Schule und die schlussendliche Genehmigung des Nachteilsausgleichs und/oder Notenschutzes erfolgt durch die MB-Dienststelle in Regensburg.
Als kompetenter Ansprechpartner an der Schule koordiniert Studienrat Alexander Frey alle „Inklusionsfälle“, gibt Auskunft in wichtigen inklusionsrelevanten Fragen, berät Lehrkräfte und Schüler und arbeitet mit außerschulischen Experten, Hilfsstellen und der MB-Dienststelle zusammen. In Klassen- und Lehrerkonferenzen, aber auch bei schulinternen Fortbildungen, erweitern die Lehrkräfte ihre inklusionsspezifischen Kenntnisse und Kompetenzen.
In den letzten Jahren wurden gemeinsame Projekte (vor allem zur Weihnachtszeit) mit dem Heilpädagogischen Zentrum Irchenrieth initiiert. Auch die gewinnbringende Zusammenarbeit mit der benachbarten St. Felix Schule konnte ausgebaut werden und mehrere musikalische sowie künstlerische Koop-Projekte wurden federführend durch Studienrätin Heidi Riedel durchgeführt. Als Grundlage des digitalisierten Logos diente das Kunstwerk von Benjamin Strobel aus der Klasse 7a. Dieser gewann am 09.03.2017 den dazu veranstalteten schulinternen Kunstwettbewerb.

Zusätzliche Informationen