Stark beGEISTert

Wofür bist du Feuer und Flamme? Was macht dich stark? Was begeistert dich? Mit diesen Fragen beschäftigten sich unsere Schüler im Rahmen des katholischen und evangelischen Religionsunterrichts. Bei der diesjährigen Pfingstaktion schmückten sie mit ihren Antworten den Pfingststrauch in der Aula. Auf Symbolkärtchen mit Tauben und Flammen schrieben sie durchaus kreative, lustige aber auch ernste Anliegen und setzten sich so intensiv mit der Pfingstwundergeschichte auseinander. Einige Gruppen stimmten sogar in die Pfingstlieder mit ein: „Am hellen Tag kam Jesu Geist, allen wissen jetzt was Freude heißt“ oder „Komm Heilger Geist mit deiner Kraft, die uns verbindet und Leben schafft“ – beides echte „Mutmach-Hits“! Zudem wiederholten die Religionslehrer mit den Schülern die wichtigsten Inhalte zum Pfingstfest, welches ja als Hochfest zwei Tage lang gefeiert wird und uns allen zwei Wochen Pfingstferien beschert. 50 Tage nach Ostern feiern Christen das Pfingstfest, also gleichsam das von Jesus Christus angekündigte Kommen des „Heiligen Geistes“ und somit den Geburtstag oder auch die Gründung der gesamten Kirche. Der Heilige Geist ist die Kraft Gottes, die Menschen stark macht. Unser Pfingststrauch ist eine Einladung an alle: Lassen wir uns doch in den Pfingstferien reichlich beGEISTern, damit wir ordentlich Kraft, Mut, Stärke und „Esprit“ tanken – wie an einer Tankstelle, nur dass der „Sprit“ der „Spiritus Sanctus“ – der „Heilige Geist“ ist. Auf die Plätze fertig Feuer Flamme los…. Schöne Pfingstferien!

 

Zusätzliche Informationen