Sportprofilklasse erklimmt die Berge am Arber

Mit einem zweistündigen strammen Fußmarsch steil bergauf begannen die Wintersporttage am Kleinen und Großen Arber. Die Schüler der Sportprofilklasse in der sechsten Jahrgangsstufe erklommen am Anreisetag die gänzlich vereisten Wasserfälle entlang des Naturschutzgebiets am Riesloch, um zur Unterkunft „Chamer Hütte“ am Fuße des Kleinen Arbers zu gelangen. Zur Belohnung wartete ein deftiges Abendessen auf unsere Sportgruppe. Am Folgetag waren eine Langlaufeinheit auf der „Auerhahnstraße“ sowie eine Schneeschuhwanderung durch den tiefverschneiten Bayerischen Wald hinauf auf den Arbergipfel in 1456 Meter Höhe zu bewältigen. Alle Sportler konnten diese Herausforderungen souverän bewältigen und ließen den kräftezehrenden Tag bei Spielen sowie gemütlichem Beisammensein in der Hütte ausklingen. Zum krönenden Abschluss standen noch das Erstürmen des Kleinen Arbers sowie eine kilometerlange Rodelpartie ins Tal nach Bodenmais auf dem Programm. Beeindruckt von den tollen Wintersportmöglichkeiten in der Region wurde die Heimreise angetreten, bei der einige im Reisebus gegen die aufkommende Müdigkeit nach diesen erlebnisreichen Tagen nicht mehr ankämpfen konnten.

Zusätzliche Informationen