Jugendoffizier der Bundeswehr besucht die 10. Klassen

Sogar zweimal nahm sich der Jugendoffizier der Bundeswehr, Hauptmann Dirk Klages, Zeit, um in jeder Klasse im Rahmen des Sozialkundeunterrichts jeweils zwei Stunden über sicherheitspolitische Themen zu diskutieren und über die Einsätze der Bundeswehr zu berichten.
Sehr anschaulich erklärte er für die Schüler die Aufgabenfelder, mit denen sich die Bundeswehr beschäftigt. So ging es um die Bekämpfung der Piraterie vor allem vor der somalischen Küste, um die Verringerung des Klimawandels, um Länder, die Atomwaffen besitzen, um Verteidigung vor Cyber-Angriffen und auch um die Bundeswehr-Einsätze im Ausland. Einer der wichtigsten davon ist im Moment der Konflikt in Mali, wo die Soldaten neben den politischen Problemen vor allem mit den extremen Klimabedingungen zu kämpfen haben.  Aber auch Afghanistan und der Kosovo gehören weiterhin zu den Gebieten, in denen die Bundeswehr noch länger aktiv sein wird.
Besonders bei den Themenbereichen EU, UN-Sicherheitsrat und NATO konnten die Schüler viele bereits im Fach Geschichte erlernte Fakten noch einmal auffrischen und auch für sie noch unbekannte Zusammenhänge verstehen und einordnen. Das Fazit der Schüler nach dem Besuch des Jugendoffiziers fiel durchweg positiv aus, so dass es mit Sicherheit nicht sein letzter Vortrag an der Schule gewesen sein wird.

 

Zusätzliche Informationen