Lobkowitzer Realschüler auf großer Fahrt nach England

`Welcome to Broadstairs´ - hieß es vor kurzem für 44 Schülerinnen und Schüler der Lobkowitz-Realschule Neustadt/WN, als sie mit ihrer Schulleiterin Irene Sebald eine Woche in den Pfingstferien in Südengland verbrachten. In Kooperation mit dem Kreisjugendring wurde diese Fahrt erstmals letztes Schuljahr angeboten, und weil die Premiere so schön war, heuer gleich wieder. Auf dem Programm standen neben dem Besuch einer Sprachschule inklusive dem Erwerb eines Sprachzertifikates zahlreiche sportliche und kulturelle Aktivitäten. So stattete die nicht nur historisch und geographisch interessierte Gruppe der Neuntklässler der Landeshauptstadt London einen Besuch ab: bei strahlendem Sonnenschein zeigten sich Big Ben, the Houses of Parliament, Buckingham Palace und London Eye. Ein Highlight war sicherlich die Bootsfahrt auf der Themse, beginnend in Greenwich, dem Ort, wo der Null-Meridian die Erde in eine östliche und eine westliche Länge unterteilt. Gemessen an den zahlreichen Einkaufstaschen, die bei der Heimfahrt im Bus verstaut werden mussten, muss wohl „Shopping“ das Rennen bei den Schülern gemacht haben. Auch Canterbury mit seiner altehrwürdigen Kathedrale, eine Stadtrallye durch Broadstairs selber – eine wunderschöne kleine südenglische Hafenstadt mit herrlicher Sandbucht -, Barndance, Theater und Karaoke kamen bei den Neustädter Schülern sehr gut an. Absolut unvergesslich werden die ausgelassenen Stunden am Strand bleiben, denn bei sommerlichen Temperaturen von 26 Grad und Sonne pur waren Beach-Games und Barbecue der absolute Kracher. Nicht zu vergessen die stets freundlichen Gasteltern, die die Jungen und Mädchen die ganze Woche über mit landestypischen Spezialitäten bekochten und verwöhnten. Es war eine rundum gelungene Fahrt, die sicherlich nächstes Jahr wieder aufgelegt werden sollte.

Zusätzliche Informationen