Sich auf den Weg machen – Die sechsten Klassen beten den Kreuzweg

Jesus macht sich mit dem Kreuz auf den Weg. Das Kreuz ist schwer und es wird immer schwerer. Aber er nimmt das Kreuz an, er trägt es, erträgt es  - aus Liebe zu uns Menschen. Diese Botschaft wollen wir weitertragen und uns mit unseren Schülern auf das Osterfest vorbereiten. Deshalb machten wir uns traditionell am letzten Freitag vor den Osterferien auf den Weg und beteten gemeinsam mit allen sechsten Klassen einen ökumenischen Kreuzweg unter freiem Himmel. Die Schüler erlebten, wie schwer es sein kann, einen Holzbalken auch nur ein kleines Stück des Weges zu tragen. An jeder Station trugen die Mädchen und Jungen ihre persönlichen Fürbitten, die sie mit ihren Religionslehrern im Unterricht vorbereitet hatten, vor. Auf dem Gipfel des Kalvarienbergs angekommen, gestalteten die Klassen einen gemeinsamen Abschluss. „Du bist nicht allein mit deinem ganz persönlichen Kreuz“ – mit dieser Zusage traten die Sechstklässler schließlich den Weg zurück zur Schule an.

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok