Mädchenfußballerinnen mit guten Leistungen

Die Fußballmädchen II der Lobkowitz-Realschule schlugen sich beim Kreisentscheid sehr achtbar und gingen in den beiden Spielen gegen die Realschule Vohenstrauß (Torschützin Milena Scharnagl) und das Gymnasium Eschenbach (Torschützin Hanna Haubner) auch jeweils in Führung. Gegen Vohenstrauß reichte es zu einem 1:1, so dass das Spiel gegen Eschenbach entscheidend fürs Weiterkommen war. Auch in diesem Spiel konnten die Mädels die Führung leider nicht über die Zeit retten und verloren noch unglücklich mit 1:2, so dass für sie leider schon Endstation war.
Besser machten es die jüngeren Mädchen III, die im Kreisentscheid gegen Eschenbach nach einer torlosen regulären Spielzeit im Achtmeterschießen die besseren Nerven hatten und mit Katha Beinrucker auch eine starke Torhüterin. Somit qualifizierten sie sich für den Regionalentscheid, der gegen das Augustinus-Gymnasium Weiden ausgetragen wurde. Hier war die von Herrn Zippe betreute Truppe eigentlich chancenlos und konnte nach tollem Kampf das Ergebnis bei einem erträglichen 0:4 halten.




Auf dem Bild die Mädchen II und die Mädchen III mit ihren roten Kreissieger-Shirts

 

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok