BuJu als die „Mutter“ aller Sportarten

Bundesjugendspiele im Dreikampf mit den Disziplinen Laufen, Springen und Werfen für knapp 400 aktive Schülerinnen und Schüler am Donnerstag, den 19.07.2018 auf dem Sportplatz des Gymnasiums. Die Lobkowitzer Nachwuchsathleten kämpften dabei in 17 Riegen nach Altersjahrgängen verteilt nicht um Gold, Silber und Bronze, sondern um Ehren-, Sieger- und Teilnehmerurkunden. Insgesamt kann festgehalten werden, dass ca. 40% aller ins Ziel gekommenen Schüler, die drei Disziplinen erfolgreich absolviert, eine Teilnehmerurkunde, ca. 45% eine Siegerurkunde und ca. 15% eine Ehrenurkunde ergattern konnten. Dank dem gezielt mitwirkenden Lehrerkollegium als Kampfrichter und den mithelfenden Schülern der 9. Jahrgangsstufe verlief die Großveranstaltung laut Zeitplan wie auf Schienen. Neben dem Wettergott, der es an diesem Tag sehr gut mit uns meinte, waren auch keinerlei Verletzungen unter den Athleten zu verzeichnen und so hatte das Erste Hilfe Team unserer Schule kaum Einsätze zu vermelden. Zu Ende der Veranstaltung überreichte Schuldirektorin Frau Sebald den jeweils erfolgreichsten männlichen und weiblichen Startern jeder Jahrgangstufe einen Eisgutschein. Das gesamte Team der Lobkowitzer Schulfamilie beglückwünscht alle erfolgreich ins Ziel gekommene Sportlerinnen und Sportler. Die Grundlage aus Laufen, Springen und Werfen kann somit künftig in allen Sportarten gewinnbringend eingesetzt werden.

 

 

 

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok